Veranstaltungsort

Messe Congress Graz
Messeplatz 1
8010 Graz

Wir weisen darauf hin, dass in den Hallen absolutes Rauchverbot besteht!

Termine und Öffnungszeiten

27. Juni 2019 | 9-17 Uhr
28. Juni 2019 | 9-13 Uhr

Wir bitten die Stände bereits ab 8:30 Uhr zu besetzen, da die Registrierung der Gemeindetag-Teilnehmer bereits um 8:00 Uhr beginnt. 

Veranstalter und Ansprechpartner

Österreichischer Kommunal-Verlag GmbH
Löwelstraße 6 / 2. Stock
1010 Wien


Kezia Putz, BA
+43 (0) 1 / 532 23 88 - 533
+43 (0) 664 / 88 51 69 51
kezia.putz@kommunal.at

Mag. Dagmar Lehr
+43 (0) 1 / 532 23 88 - 510
+43 (0) 664 / 88 67 72 67
dagmar.lehr@kommunal.at

Aufbau

Dienstag, 25. Juni 2019 | 7-19 Uhr
Mittwoch, 26. Juni 2019 | 7-19 Uhr

Abbau

Freitag, 28. Juni 2019 | 13.30-21 Uhr
Samstag, 29. Juni 2019 | 7-21 Uhr

Aus Rücksicht auf das Messegeschehen, dürfen die Stände vor offizieller Beendigung der Veranstaltung (um 13 Uhr) weder teilweise noch ganz geräumt werden. Der Stand muss während der gesamten Dauer der Messe zu den festgesetzten Öffnungszeiten ordnungsgemäß ausgestattet und mit fachkundigem Personal besetzt sein. Zuwiderhandelnde Aussteller müssen eine Vertragsstrafe im Ausmaß der halben Standmiete zahlen. Nach dem Abbau ist der ursprüngliche Zustand der Ausstellungsfläche wieder herzustellen.

Für Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung entstehen, haftet der Aussteller. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Standausstattung auf Kosten des Ausstellers abzubauen und einzulagern, wenn die Standfläche zum offiziellen Ende der Abbauzeit nicht geräumt ist.

Formulare

Mit den folgenden Formulare können sie zusätzliche Dienstleistungen ausgewählter Partner buchen. Beachten Sie, dass diese Leistungen nicht im Preis der Ausstellungsfläche enthalten sind. Die zuständige Kontaktperson entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Formular.

Bestellformular Catering Legenstein.pdf

Bestellformular PETRI Technik.pdf

Bestellformular Standbau SYMA.pdf

Bestellformular Strom_Wasser_Hängepunkte_Reinigung_ AMB.pdf

Standbau und Mietmobiliar

Bitte beachten Sie, der Messestandbau, Wasser- und Stromanschlüsse sind nicht in den Kosten der Ausstellungsfläche inkludiert. Die Flächenmiete beinhaltet grundsätzlich keinen Grundaufbau (auch keinen Teppichboden, Rück- und Trennwände). Bei Bedarf können diese Artikel bis 24.05.2019 bei SYMA-System GmbH bestellt werden.

Ihre Kontaktperson:
SYMA-System GmbH - AUSTRIA
Ing. Stefan Pangratz
Tel.: 02245/2497-81
Mobil: 0664/2497002
Industriestraße 3, 2120 Wolkersdorf
E-Mail: stefan.pangratz@syma.at
Web: www.syma.at

Bestellformular Standbau SYMA.pdf

Erfolgt der Standbau durch den Vertragspartner SYMA-System GmbH, ist auf den PVC-beschichteten Wänden das Nageln und Bohren untersagt. Eine Beklebung der Wände darf nur mit rückstandsfreien Klebebändern durchgeführt werden und diese müssen auch nach Messeende vom Aussteller selbst entfernt werden. Beschädigungen werden zum Neupreis in Rechnung gestellt.

Für die Verklebung von Teppichen und dergleichen auf dem Hallenboden dürfen ausschließlich die vor Ort zur Verfügung gestellten Klebebänder (Doppelseitiges Klebeband und Gaffatape) verwendet werden. Diese können beim Infostand der SYMA im Foyer beim Haupteingang abgeholt werden. Die Klebebänder sind nach Messeende selbstständig vom Aussteller zu entfernen. Das Entfernen von Fremdklebebändern, die Rückstände hinterlassen, wird nach Aufwand dem Aussteller in Rechnung gestellt. Aufgelegte Läufer (Teppiche), Kabelführungen etc. sind stolpersicher zu verlegen und dürfen die Verkehrswege nicht behindern.

Ebenso sind Sägen, Schleifen und andere staubverursachende Arbeiten nur mit Absaugung gestattet.

Die Rückseiten von Rück- und Trennwänden müssen neutral und weiß gehalten werden. Sollten kurzfristig Änderungen am Stand notwendig sein, bitten wir Sie die optische Beeinträchtigung (z.B. durch Kabel) von angrenzenden Ständen zu vermeiden. Lässt sich dies nicht vermeiden, haben die betroffenen Aussteller dafür Sorge zu tragen, rechtzeitig den Träger der Kosten zu bestimmen. 

Bitte beachten Sie, dass die Belastbarkeit des Bodens in Halle A auf 10T/m2 beschränkt ist.
Das OG der Halle ist über vier Lastenlifte zu beschicken. DIe Lifte sind 5,5m tief, 2,4m breit und zwischen 2,45 und 2,78m hoch. Die maximale Belastbarkeit aller Lifte beträgt 2,5T. Diese Regulationen sind ausnahmslos einzuhalten.

Technik

Für die technische Ausstattung Ihres Standes (Screens, Laptops etc.) empfehlen wir Ihnen unsere Partnerfirma Petri Konferenztechnik bis spätestens 17. Mai 2019 zu kontaktieren. 

Ihre Kontaktperson: 
Petri Konferenztechnik GmbH
Ing. Georg Köhldorfer
Industriestrasse 3
2100 Korneuburg
Tel.: 0 720 880 835
Mobil: 0664/2414109
E-Mail: g.koehldorfer@petri-event.com
Web: www.petri-event.com/at/

Bestellformular PETRI Technik.pdf

Elektroinstallation und Wasseranschlüsse

Elektroanschlüsse und Wasseranschlüsse sind bis spätestens 07. Juni 2019 über folgendes Bestellformular bei der Partnerfirma AMB zu bestellen.

Wasserversorgung im Freigelände ist grundsätzlich nur bedingt möglich und nach Bedarf mit der AMB abzuklären.

Ihre Kontaktperson:
AMB-Ausstellungsservice und Messebau GmbH
Ing. Markus Miculics
Tel.: +43 3 168 31 000 13
Mobil: +43 664 150 58 15
Messeplatz 1, 8010 Graz
E-Mail: markus.miculics@amb.at
Web: www.amb.at

Bestellformular Strom_Wasser_Hängepunkte_Reinigung_ AMB.pdf

Sämtliche elektronische Geräte, Anlagen und Installationen müssen den ÖVE und den ortsüblichen und veranstaltungsrechtlichen Vorschriften und Auflagen entsprechen. Elektrische Installationen dürfen nur von konzessionierten Firmen ausgeführt werden. Eigenmächtige Erweiterungen oder Veränderungen der Elektronistallationen nach Abnahme sind unzulässig. Die Stromentnahme von einem Nachbarstand ist nicht erlaubt; standeigene Stromversorgungsanlagen sind nicht zulässig.

Beleuchtungskörper sind außerhalb der Stände nicht zulässig und dürfen auch die Gänge nicht blockieren. Angehängte Beleuchtungskörper sind gewichtsunabhängig durch zwei voneinander unabhängige Aufhängevorrichtungen zu sichern. Der Einsatz von Kabelbindern aus Kunststoff zur Befestigung von Beleuchtungskörpern und anderen Bauteilen ist nicht gestattet.

Leuchten müssen eine Schutzscheibe, einen Schutzkorb oder eine Fangeinrichtung besitzen, die das Herausfallen der Lampen verhindert. Es ist ein ausreichender Abstand zu brennbaren Materialien (Kennzeichnung der Leuchte beachten) einzuhalten. 

Maximale Bauhöhe

Die örtlich zugelassene Bauhöhe für Messestände beträgt 2,50 Meter. Die Überschreitung der örtlich zugelassenen Aufbauhöhe durch Überbauten, Beschriftungen und Dekorationen jeder Art bedarf einer schriftlichen Genehmigung der Messeleitung. Bitte senden Sie dazu die Baupläne bis spätestens 2 Monate vor Messebeginn (26. April 2019) an Stefan Pangratz, stefan.pangratz@syma.at.

 

Internetzugang / WLAN

Falls Sie ein leistungsfähiges WLAN oder einen LAN Zugang benötigen, empfehlen wir dies vorab für die gesamte Veranstaltung zu bestellen. Technische Voraussetzungen sind ein Notebook, PC, Tablet oder Smartphone mit WLAN-Schnittstelle.

Achtung: Im Freigelände sind keine LAN-Verbindungen möglich.

Ihre Kontaktperson: 

Österreichischer Kommunalverlag
Kezia Putz
Löwelstraße 6
1010 Wien
Tel.: 01 532 2388 533
Mobil: 0664 88 51 69 51
E-Mail: kezia.putz@kommunal.at
 

Ausstellerausweise

Die Ausstellerausweise können Sie während der Öffnungszeiten des Infostandes abholen. Für personalisierte Ausstellerausweise, wenden Sie sich bitte bis 17. Mai 2019 an messe@kommunal.at. Bitte geben Sie Titel, Name und Firmenbezeichnung an.

Hängepunkte / Deckenabhängungen

Deckenabhängungen sind bis spätestens 27. Mai 2019 bei AMB zu bestellen.

AMB-Ausstellungsservice und Messebau GmbH
Ing. Markus Miculics
Tel.: +43 3 168 31 000 13
Mobil: +43 664 150 58 15
Messeplatz 1, 8010 Graz
E-Mail: markus.miculics@amb.at
Web: www.amb.at

Bestellformular Strom_Wasser_Hängepunkte_Reinigung_ AMB.pdf

Abhängungen dürfen nur an den dafür vorgesehenen Hängepunkten unter Einhaltung der statischen Gegebenheiten durchgeführt werden. Die Genehmigung sowie die Durchführung der Hängepunkte erfolgt ausschließlich durch AMB. Abhängungen dürfen baulich nicht mit dem Standbau verbunden werden. Die Kosten der Hängepunkte sind von der jeweiligen Standposition abhängig.
 

Falls sich die Platzierung Ihres Standplatzes verändert und Sie bereits Hängepunkte bestellt haben, bitten wir Sie, die Änderung an unseren Partner AMB weiterzugeben.

Infostand

Der Infostand befindet sich im Foyer des Haupteingangs.


Die Öffnungszeiten sind:
Di, 25.6.2019: 9-15 Uhr
Mi, 26.6.2019: 9-15 Uhr
Do, 27.6.2019: 8:30-17 Uhr
Fr, 28.6.2019: 8:30-13 Uhr

Adressierte so wie unadressierte Pakete, deren Empfänger Aussteller ist, können beim Infostand abgegeben werden. Wir übernehmen jedoch keine Haftung für (unvollständige) Anlieferungen.


 

Parken und Ladezonen für Aussteller

Die Ausstellerparkplätze für PKWs befinden sich auf dem mit „Block 1“ gekennzeichneten Gelände und kann über die Einfahrt 2 auf der Fröhlichgasse erreicht werden. Für Aussteller werden vom Veranstalter Parktickets gestaltet, welche sichtbar in den Fahrzeugen hinterlegt werden müssen. Die Aussteller werden dazu angehalten die Telefonnummer einer Person vor Ort darauf festzuhalten. Auch LKWs können dort in einem speziell gekennzeichneten Bereich parken,müssen aber ebenfalls entsprechend ausgewiesen sein.Die Tickets werden beim Check-In vergeben und sind vor allem an den beiden Messetagen von Relevanz.

Die Ladezonen befinden sich entlang der Halle A, parallel zur Fröhlichgasse und können über Einfahrt 2 erreicht werden.

Messeplan

 

Wichtig: Bitte beachten Sie die das Wochenende betreffenden LKW Fahrverbote in der Steiermark. Weitere Infos finden Sie  hier, auf der Website der WKO.

Den Anweisungen der Security ist Folge zu leisten.

Parken für Besucher

Die Parkplätze für Besucher der Kommunalmesse sind mit "P1" und "P2" gekennzeichnet und befinden sind vis-a-vis vom Messegelände in der Fröhlichgasse. Es fallen Parkgebühren von 6 € /Tag an. 200 weitere Parkplätze stehen in der auf dem Messegelände befindlichen Parkgarage zur Verfügung. Die Kosten für ein Tagesticket in der Garage belaufen sich auf 8 €/ Tag.

Busse dürfen auf dem Besucherparkplatz parken, Die Kosten betragen 18 €/ Tag. Dazu muss der Fahrer drei Tagestickets lösen und nebeneinander sichtbar hinter der Scheibe platzieren. Ausstiegsstelle für Busse kann beim Haupteingang der Messe oder in der Fröhlichgasse sein.

Besucher

Aufstellen von Fahrzeugen und Maschinen IN der Halle A

Das Aufstellen von Fahrzeugen oder Maschinen innerhalb der Hallen bedarf einer schriftlichen Genehmigung der Messeleitung. Bitte kontaktieren Sie die Messeleitung unter messe@kommunal.at

Sollten Sie Fahrzeuge auf Ihrem Messestand präsentieren wollen, beachten Sie bitte:
1. Tank ist vollständig zu leeren
2. die Batterie ist abzuklemmen
3. unter dem Fahrzeug ist eine Gummimatte aufzulegen, um Verschmutzung vorzubeugen
4. Schlüssel muss in Griffweite am Messestand deponiert sein

Ausgestellte Maschinen müssen mit dem CE Prüfzeichen versehen sein und der Maschinensicherheitsverordnung - MSV (306) entsprechen. Bei Maschinen, Sicherheitsbauteilen oder Teilen davon, die nicht der MSV entsprechen, muss durch ein sichtbares Schild deutlich darauf hingewiesen werden. Maschinen und Fahrzeuge dürfen während der Messe nicht in Betrieb genommen werden.

Werbemittel

Gerne stellen wir Ihnen unser KOMMUNALMESSE-Logo und unser Sujet in dieversen Formaten zur Verfügung. Sie können dieses auf unserer Webseite downloaden. Sie finden diese auf unserer Website unter dem Reiter "Media" - "Logo & Sujets".

Sie haben auch die Möglichkeit in unseren KOMMUNAL Messe Ausgaben, die anlässlich von Messe und Gemeindetag erscheinen, Inserate zu schalten. Bei Fragen helfen Ihnen Ihre Account Manager gerne weiter.
 

Verteilen von Promotionsmaterial

Das Verteilen von Promotionmaterial außerhalb der Standfläche und im Bereich der Kommunalmesse ist nur mit Genehmigung des Veranstalters und gegen Entgelt möglich. Ihre Account Manager informieren Sie gerne.

Kosten (exkl. MwSt.): € 610,-
Gültig für 2 Promotoren pro Aussteller an allen Messetagen.

Generelle Infos zum Messestand

Auf Fachmessen ist der Verkauf und/oder die Auslieferung von Waren welcher Art auch immer, auch von Mustern, untersagt. Bei  Zuwiderhandeln ist der Veranstalter berechtigt, den Stand nach vorausgehender kurzfristiger Aufforderung, den Direktverkauf und die Direktbelieferung einzustellen, zu schließen.

AKM-Abgabe: Jeder Aussteller hat Musik- oder audiovisuelle Veröffentlichungen am Stand selbstständig und rechtzeitig bei der AKM zu melden und die anfallenden Gebühren zu entrichten. AKM Steiermark, www.akm.at, (Formulardownload bzw. Online-Anmeldung), E-Mail: gest.graz@akm.at, Telefon: +43 (0) 50717-16588

Gewinnspiele: Bitte beachten Sie, dass seit 1.1.2012 Veranstalter von Gewinnspielen auf Messen eine Glücksspielabgabe bezahlen müssen. Bemessungsgrundlage ist der Wert des in Aussicht gestellten Gewinns. Der Steuersatz beträgt mind. 5%. Weitere Informationen finden Sie auf www.wko.at
 

Speditionsleistungen, Lagerung & Leergut

Für Speditionsleistungen wie Transportaufträge und Messehandling kontaktieren Sie bis spätestens 03. Juni 2019 unseren Kontakt für Speditionsleistungen. Dazu zählt auch die Bestellung eines Steigers bzw. Hubwagens.

AMB-Ausstellungsservice und Messebau GmbH
Division Logistics
Marko Prijevic
Messeplatz 1
8010 Graz
Telefon: +43 316 8088 155
Mobil: +43 664 8088 2155
Email: marko.prijevic@amb-logistics.at

Während der Messe können außerhalb der Standflächen keine Waren und Leergüter zwischengelagert werden. Sollten Sie eine Einlagerung benötigen, kontaktieren Sie bitte AMB Logistics.

Standreinigung und Müllentsorgung

Für die Bestellung Ihrer Standreinigung durch professionelles Reinigungspersonal füllen Sie bitte das folgende Formular aus und  kontaktieren Sie bitte AMB bis 07. Juni 2019. 
 

AMB-Ausstellungsservice und Messebau GmbH
Tel.: +43 3 168 31 0000
Messeplatz 1, 8010 Graz
Web: www.amb.at
 

Bestellformular Strom_Wasser_Hängepunkte_Reinigung_ AMB.pdf

Catering

Für die Verpflegung am Stand empfehlen wir Ihnen unseren Cateringpartner:

Toni Legenstein Catering
Herr Anton Legenstein
Roseggerweg 105
8044 Graz-Mariatrost
Telefon: +43 316 3911 65
E-Mail: legenstein@legenstein.hiw.at

Bestellformular Catering Legenstein.pdf

Buffet- und Barverkauf von Speisen und Waren am Messegelände ist nicht erlaubt.
 

Pflanzen

Sollten Sie für Ihren Messestand Pflanzen benötigen, können Sie sich gerne an den Ansprechpartner von AMB wenden:

AMB-Ausstellungsservice und Messebau GmbH
Ing. Markus Miculics
Tel.: +43 3 168 31 0000
Mobil: +43 664 150 58 15
Messeplatz 1, 8010 Graz
E-Mail: markus.miculics@amb.at
Web: www.amb.at

Bestellformular Strom_Wasser_Hängepunkte_Reinigung_ AMB.pdf

 

Security

Ein allgemeiner Wachdienst während der Veranstaltungszeit, sowie während des Auf- und Abbaus wird vom Veranstalter eingerichtet. Dieser geht in regelmäßigen Intervallen durch die Hallen. Sollten Aussteller einen eigenen, ständigen Wachdienst nur für Ihren Stand benötigen, bitten wir um Kontaktaufnahme mit der Messe Graz.

Messe Congress Graz Betriebsgesellschaft mbH
Messeturm
8010 Graz
Telefon: +43 316 8088 224
E-Mail: philipp.gratschner@mcg.at
 

Unterkünfte und Hotels

Sollten Sie Unterkünfte in der Zeit der KOMMUNALMESSE benötigen, wenden Sie sich bitte an Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH:

Graz Tourismus und Stadtmarketing GmbH
Frau Gabriella Reidl
Messeplatz 1/Messeturm
8010 Graz
Telefon: +43 316 8075 60
E-Mail: gr@graztourismus.at

Freihalten von Notausgängen

Für die Sicherheit der Besucher und Aussteller sind sämtliche Eingänge, Notausgänge und Feuerwehrzonen sowie deren Kennzeichnung ständig freizuhalten und dürfen nicht verbaut, überbaut, versperrt, verhängt oder sonst unkenntlich gemacht oder außer Betrieb gesetzt werden.

Bitte beachten Sie, dass die vorgegebenen Gangbreiten unbedingt einzuhalten sind und nicht durch Dekorationen, abgestellte oder in den Gang hineinreichende Gegenstände eingeengt werden dürfen (zB Schlitten von div. Maschinen, Fahnen etc.).

Den Anordnungen der Feuerwehr und der Sicherheitsdienste bezüglich Freihaltung der Gänge in den Hallen bzw. der Notausgänge ist Folge zu leisten. Für etwaige Folgen bei Nichteinhaltung haftet der Aussteller.
 

Versicherungen / Haftungen / Schäden

Der Veranstalter haftet nicht für Schäden aufgrund von Einbruch, Diebstahl, böswilliger Beschädigung, fahrlässiger oder vorsätzlicher Sachbeschädigung und auch nicht für Personen- oder Sachschäden während des Aufbaus, Abbaus und während der Ausstellungszeit. 

Jeder Aussteller ist für Schäden am Ausstellungsgelände, an Personen oder am Eigentum anderer haftbar, unabhängig davon, ob der Schaden durch ihn oder durch ihn beauftragte Personen, sowie seine Besucher herbeigeführt wurde. Der Veranstalter hält sich diesbezüglich schad- und klaglos.  

Die Aussteller sind verpflichtet, ihre Haftpflichtversicherung zu kontrollieren und gegebenfalls um die Risiken einer Ausstellungsteilnahme zu erweiteren oder eine neue Versicherung abzuschließen.

Sicherheitshinweise

Die brandschutztechnischen Einrichtungen im gesamten Ausstellungsbereich wie Feuermelder, Feuerlöscher, Wandhydranten, Hydrantenkästen müssen jederzeit erkennbar und für Jedermann frei zugängig gehalten werden. Die Erreichbarkeit dieser Einrichtungen über Standflächen bedarf einer rechtzeitigen Abklärung und Plangenehmigung. Diese Regelung gilt nicht für zusätzlich, von der Behörde angeordnete Feuerlöscher,innerhalb einzelner Stände. Die Ausstellungsflächen in der Halle A und der Freiluftarena sind flächendeckend mit einer automatischen Löschanlage (Sprinkleranlage) ausgestattet. Bei Standaufbauten ist daher zu beachten:

  • Geschlossene Decken sind nicht zulässig (auch keine Marktschirme). Alle geschlossenen Flächen, die größer als 1m x 1m sind, müssen mit Sprinklern ausgestattet werden.Stoffe, die als horizontal abgespannte Decke verwendet werden, müssen sprinklertauglich sein. Der entsprechende Nachweis ist vom Aussteller zu erbringen. Ausnahmen können nur in besonders begründeten Ausnahmefällen und nach rechtzeitig (2 Wochen vor Aufbaubeginn)  eingeholter, behördlicher Genehmigung gestattet werden. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte die Messe Congress Graz
  • Bei Standhöhen ab 2,50 m sind die Pläne rechtzeitig von der MCG genehmigen zu lassen.

Alle Materialien und Dekorationsgegenstände müssen den gesetzlichen Vorschriften entsprechen (derzeit die Önorm 3822 sowie die in der TRVB-N 136-79 unter Punkt 7 geregelte Brennbarkeitsklasse 1, Qualmbildungsklasse 1, Tropfbildungsklasse 1). Entsprechende Prüfzeugnisse/Zertifkate sind für die Prüfung vor Ort bereitzuhalten. Packmaterial und sonstiges leicht brennbares Material darf nicht direkt in der Ausstellungshalle (auch nicht hinter dem Standbereich) gelagert werden.

Helium und CO2 sind nicht brennbare Gase und dürfen in den Hallen verwendet werden. Achtung: Die Druckflaschen, in der die Gase abgefüllt sind, müssen dauerhaft gegen Umfallen gesichert sein. Die Verwendung von brennbaren Gasen (z.B. Propan, Butan, auch Sauerstoff) ist nur in besonderen Einzelfällen (bei Fachmessen) zulässig. Die Genehmigung hiefür ist rechtzeitig unter Darlegung des Verwendungszweckes sowie vorhandener bzw. vorgesehener Sicherheitsmaßnahmen bei der Feuerwehr der Stadt Graz, Feuerpolizei einzuholen. Im Falle einer Genehmigung bitten wir zu beachten:

  • Das Lagern von Reserveflaschen ist in der Ausstellungshalle strikt untersagt.
  • Absperrhähne von Druckluftflaschen müssen nach Veranstaltungsende geschlossen und gegen Manipulation Betriebsfremder gesichert werden.
  • Die gesetzlichen Vorschriften im Umgang mit Druckgasen sind einzuhalten.

Bauliche oder sonstige Veränderungen, (Bohrungen etc.) des Bestandsobjekts oder seiner Einrichtungen bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung der MCG und dürfen nur zu Lasten und auf Kosten des Vertragspartners vorgenommen werden. Dies trifft zu, wenn von der MCG eine entsprechende Zustimmung zur Veränderung gegeben wurde. Die Wiederherstellung wird von der MCG an ein konzessioniertes Unternehmen beauftragt und ist vom Vertragspartner nach Rechnungslegung zu begleichen. Der Vertragspartner haftet auch für solche Veränderungen, welche durch von ihm beauftragte Personen verursacht werden.

Orientierung

Die Kommunalmesse 2019 findet in der Halle A im Erd- und Obergeschoss, sowie im Freiluftarena B des Messegeländes Graz statt.
Parallel dazu werden in den Hallen 15a (OG) und der Stadthalle die Veranstaltungen des 66. Österreichischen Gemeindetages abgehalten.

Parkmöglichkeiten für Aussteller PKW befinden sich in der Freiluftarena B auf dem Gelände „Block 1“. Auch LKWs können dort in einem speziell gekennzeichneten Bereich parken.

Plan

Brandschutz

Elektrische Anlagen auf Ausstellungsständen müssen nach ÖVE EN 1 ausgeführt sein. In Betrieb befndliche elektrische Bügeleisen, Kochplatten, Kaffeemaschinen u.ä. Heizquellen sind auf nicht brennbare, schlecht wärmeleitende Unterlagen zu stellen. Die Verwendung von offenem Feuer und offenem Licht ist untersagt. Scheinwerfer und sonstige Abhängungen über Kopfhöhe sind doppelt gegen Herabfallen zu sichern.

Das Rauchen ist seit 1. 1. 2009 in Veranstaltungshallen generell gesetzlich verboten. Die Betriebsfeuerwehr der MCG ist auf Grund gesetzlicher Vorschriften befugt und verpflichtet, notwendige Anordnungen zu treffen, die zur Verhütung und Bekämpfung von Brandgefahren sowie der Sicherheit der Rettungs- und Angriffswege erforderlich sind.
Den Anweisungen der Betriebsfeuerwehr der MCG ist unverzüglich Folge zu leisten. Bei einem erforderlichen Einsatz oder/und Schaffen von Rettungs- und Angriffswegen wird keine Haftung für eventuelle Schäden an Ausstellungsgütern oder Ausstellungsständen übernommen.